Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-rutronik
  • logo aok
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

Sterne reduziert und angeschlagen zum TOP4

Die Vorbereitung auf das erste TOP4 der Vereinsgeschichte war verletzungsbedingt alles andere als optimal.

Bereits unmittelbar nach dem letzten Saisonspiel in Marburg musste Sterne-Centerin Mara Hjelle sich noch am Unfallort in ärztliche Behandlung begeben. Bei einem unglücklichen Sturz auf das Marburger Parkett erlitt die US-Centerin einen tiefen Cut am Ellenbogen. Noch im Marburger Krankenhaus sollte der dabei ebenfalls beschädigte Schleimbeutel operativ entfernt werden, was das Saisonaus bedeutet hätte. Der noch in der Nacht alarmierte Sterne-Mannschaftsarzt Farid el-Miniawy wählte eine konservative Behandlung ohne Operation. Bei optimalem Heilungsverlauf besteht sogar noch eine kleine Hoffnung auf einen Einsatz beim TOP4. Definitiv ausfallen wird am Wochenende Centerin Zorica Mitov, die sich ebenfalls beim letzten Spiel schwer an der Schulter verletzte. Mitte nächster Woche sollen weitere Untersuchungen im Karlsbader SRH-Klinikum folgen. Sodann wird sich herausstellen, ob sie in den am 27. März beginnenden Play-Off Spielen noch einmal eingreifen kann oder nicht. Mit dabei sein wird auf jeden Fall wieder Flügelspielerin Magali Mendy. „Sie ist zwar noch nicht wieder in absoluter Top-Form, jedoch könnte sie für uns am Wochenende der X-Faktor sein“ so Sterne-Coach Christian Hergenröther.

Für Hergenröther und seine Sterne ist die TOP4-Teilnahme ein ganz besonderes Erlebnis. „Die Vorfreude ist groß und das verbleibende Rumpf-Team hat diese Woche gut und fokussiert trainiert“ sagt Hergenröther. Die Sterne wissen, dass sie am Wochenende personell das schwächste Team des TOP4 stellen werden. Jedoch hat man in diversen Vorberichten dieser Woche immer wieder gelesen: „Im Pokal ist alles möglich“. Daran werden sich die Sterne orientieren und versuchen mindestens ein Spiel zu gewinnen. Umso schöner, wenn dies gleich am ersten Tag gegen Herne gelingen könnte. Im Gegensatz zu den anderen Teams werden die Sterne erst am Spieltag nach Marburg reisen. „Dies ist für das um 14 Uhr beginnende Halbfinale zwar alles andere als optimal, jedoch auch kein entscheidender Nachteil. Wir werden die Fahrt so organisieren, dass wir optimal vorbereitet sind“ so Hergenröther weiter.

 

Ticketinformationen zum Play-Off Viertelfinale

Für das Play-Off Spiel am Ostersonntag um 17.30 Uhr gegen den BC Pharmaserv Marburg werden die Sitzplätze in der Speiterlinghalle einzeln nummeriert. So kann sich jeder Zuschauer bereits im Vorverkauf seinen „eigenen“ Platz sichern. Der reservierte Sitzplatz kostet 12 Euro (keine Ermäßigungen möglich).

Zusätzlich gibt es ein tolles VIP-Angebot. Die Karte für die PZ Lounge kostet 40 Euro. Darin beeinhaltet sind ein reservierter Sitzplatz direkt am Spielfeldrand sowie die Verköstigung vor, während und nach dem Spiel.

Karten können per eMail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per SMS oder WhatsApp unter 0171-6535225 bestellt werden.

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-rutronik
  • logo aok
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe