Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-rutronik
  • logo aok
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

Halle – Girona – Freiburg – Azoren.......

In der Zeit wo die Reise-Strapazen immer mehr zur Belastung werden, scheinen die Sterne ihren Spiel-Rhythmus gefunden zu haben. Am Donnerstag Abend zurück aus Tschechien, ein Teamtraining am Freitag und gleich wieder am Samstag Nachmittag  zum starken Aufsteiger nach Hannover....... bis Weihnachten wird sich an den englischen Wochen leider nicht viel ändern. Dazu muss auch noch der nationale Pokal, wo die Sterne gestern Abend mit einem ungefährdeten Auswärtssieg in Würzburg (42:72) das Achtelfinale (11./12.12) erreicht haben, gespielt werden.

Am Samstag kommt Löwen-Dompteur René Spandauw mit seinen Lions in die Dietlinger Speiterlinghalle. Die Lions haben als Saisonziel einen Platz unter den ersten vier ausgegeben. Nach Platz 6 in der Vorsaison, sehen die Verantwortlichen der Lions, ihr Team also stärker aufgestellt als im letzten Jahr. Das ist auch definitiv richtig, zwar hat man mit Aliaksandra Tarasava und Kristen McCarthy die Leaderinnen der letzten Saison verloren, doch aber gleich mit den Rückkehrerinnen Laura Hebecker und Noémie Rouault sowie Neuzugang Kimberly Pohlmann drei deutsche Nationalspielerinnen neu im Kader dabei. Angeführt wird das Team von Point Guard Janee Thompson, die durchschnittlich 16,2 Punkte pro Spiel erzielt. Bei den Sternen hofft man, dass die Blessuren aus dem Hannover-Spiel bis zum Samstag abgeheilt sind. Bei Stephanie Wagner, Maja Vucurovic und Marina Markovic kann von einem Einsatz ausgegangen werden, bei Q Davis sieht es da schon ein wenig kritischer aus. 

„Verletzungsprobleme“ wird es am Samstag auf jeden Fall beim Live-Stream geben. Seit einiger Zeit gibt es Probleme mit der den Sternen zur Verfügung gestellten Hardware. „Wir werden das Spiel versuchen zu streamen, jedoch leider mit einer minderen Qualität“ so Wilfried Lutz, verantwortlich bei den Sternen für die Technik. Bis zum nächsten Heimspiel am 30.10 gegen Freiburg sollte die neue Hardware in Keltern angekommen sein. 

Nach einem hoffentlich erfolgreichen Heimspiel gegen Halle und einem freien Sonntag, beginnt am Montag für die Sterne die Vorbereitung auf das EuroCup-Spiel gegen den spanischen Erstligisten Spar Citylift Girona am kommenden Mittwoch (20.30 Uhr). Dieses findet im Rahmen der Basketball-Kooperation mit der BSG Basket Ludwigsburg in deren „Rundsporthalle“ an der Kurfürstenstraße statt. Hier geht der Dank der Sterne an die BSG Vorsitzende Petra Kutzschmar, die mit ihrem Team die Sterne bei der Durchführung maßgeblich unterstützt. Nach dem Kraftakt „Girona“ erwarten die Sterne am 30.10 im badischen Derby die Freiburger Eisvögel in der Dietlinger Speiterlinghalle.

Das Mammutprogramm der Sterne findet sodann am 1. November um 6.20 Uhr seinen absoluten Höhepunkt. Dort geht es dann vom Flughafen Zürich mit „TAP Portugal“ zum EuroCup-Spiel auf die Azoren. Im Urlaubsparadies treffen die Sterne am 2. November in Ponta Delgada auf den portugiesischen Meister „Clube Uniao Sportiva“.

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-rutronik
  • logo aok
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe