LIGA-SPONSOREN
liga-birmoserliga-iceliga-moltenliga-dbbl2

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo-koehler
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

Arbeitssieg für die Sterne Keltern gegen die Angels

Den Rutronik Stars Keltern ist ein Pflichtsieg gelungen. Der Bundesliga-Zweite setzte sich gegen die Basketballerinnen aus Nördlingen gestern mit 76:66 (46:33) durch. Die TH Wohnbau Angels traten in Keltern-Dietlingen allerdings nicht wie ein Abstiegskandidat auf.

Während sie stark genug sein sollten, um den Klassenverbleib zu schaffen, sollten die Sterne im Hinblick auf die nahenden Play-Offs oder auch auf die zuvor am 25./26. März in der Speiterling-Halle anstehende Vierer-Pokal-Endrunde noch etwas an ihrer Konstanz arbeiten.

Zunächst sah alles nach einer klaren Sache für den Favoriten aus. „Souveräne Angelegenheit bisher – der Unterschied ist zu deutlich“, sagte Sterne-Manager Dirk Steidl bei Halbzeit. Es wurde aber noch spannend.

Das Spiel gegen den Tabellenzehnten hätte im Schlussviertel kippen können. Während sich der Außenseiter aber in erster Linie auf seinen Kampfgeist verlassen konnte, ließen Kelterns Spielerinnen eben doch immer wieder rechtzeitig ihre Klasse aufblitzen. Jasmine Thomas brachte es letztlich auf 20 Punkte. Ansonsten war beispielsweise auch Mailis Pokk, da, wenn sie gebraucht wurde. Beide bleiben übrigens über das Saisonende hinaus.

Die besten Werferinnen stellten die Gäste. Kimberley Pierre-Louis kam auf 26 Punkte, die letztlich mit vier Fouls belastete Jennifer Schlott auf 19. Für die Angels war auch Ex-Sterne-Spielerin Nadja Prötzig (1 Punkt) im Einsatz.

Gegner verkürzt nach der Pause

Nachdem die Sterne das erste Viertel mit 24:17 für sich entschieden, ging es im zweiten Spielabschnitt (22:16) so ähnlich weiter. Danach fiel aber nicht die Entscheidung. Da der Favorit im dritten Viertel nur auf elf Punkte kam, der Gegner aber auf 20, durfte der Außenseiter nochmal hoffen. Ein 19:13 im Schlussabschnitt brachte dem Favoriten dann aber doch ohne das ganz große Zittern die erwarteten beiden Punkte.

Manager Steidl ließ sich ohnehin nicht aus der Ruhe bringen: „Da sind ein paar Schiedsrichterentscheidungen gegen uns gefallen, deshalb gab es kurz Unruhe“, meinte er im Hinblick auf den Durchhänger im dritten Viertel. Noch deutlichere Worte fand schließlich Trainer Christian Hergenröther: „Ich bin zufrieden mit dem, was unsere Mädels gespielt haben, wir haben gut zusammengespielt. Aber wir haben gegen die Schiedsrichter gespielt.“

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo-koehler
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Copyright © 2009-2016 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe