Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOREN
liga-birmoserliga-iceliga-moltenliga-dbbl2

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

Schwer auszurechnen

SV Halle kommt mit neuem Trainer nach Keltern

Keltern (mia). Ein Trainerwechsel kann einiges bewirken. Davor sind die Basketballerinnen der Rutronik Stars Keltern gewarnt, wenn sie am Sonntag (17.30 Uhr) den SV Halle zum letzten Spiel in diesem Jahr in der Dietlinger Speiterlinghalle empfangen. Die fernab von ihren Zielen auf dem zehnten Platz der Bundesliga stehenden Hallenser hatten vor dem zwölften Spieltag nach einer enttäuschenden Hinrunde Cheftrainer René Spandauw beurlaubt. „Das macht sie nur schwer einschätzbar“, glaubt Sterne-Headcoach Christian Hergenröther. Denn der Interimstrainer und bisherige Assistenzcoach der Hallenserinnen Christian Steinwerth hatte rund zwei Wochen Zeit, sein Team vorzubereiten und Änderungen vorzunehmen „Steinwerth hat noch keine Bundesliga-Mannschaft trainiert und er hatte Zeit, Veränderungen vorzunehmen“, erklärt Hergenröther. „Es ist schwer vorherzusehen, wie und was Halle spielen wird.“ Auf das Unberechenbare stelle er sich mit seiner Mannschaft ein. Am Sonntagnachmittag gelte es auf dem Feld herauszufinden, wie die Gäste agieren. Man müsse dann auf alles vorbereitet sein. „Es wird definitiv Veränderungen geben“, erwartet der Sterne-Trainer. Für den Ligazweiten aus Keltern zählt nur ein Sieg. Zwar hat man vor Wochenfrist gegen Zweitligist Krofdorf die Pflichtaufgabe erfüllt und ist im deutschen Pokal eine Runde weiter, in der Liga wollen die Keltern-Korbjägerinnen jedoch nach der Niederlage in Hannover die zweite Pleite in Folge vermeiden und stattdessen einen Sieg zum Jahresabschluss feiern. Ob Marina Markovic (Hand) und Romina Ciappina (Infekt) am Sonntag zur Verfügung stehen werden, muss Hergenröther abwarten. „Marina ist wieder eingestiegen ins Training. Wir müssen es beobachten. Ich hoffe, dass sie es über Weihnachten auskuriert“, setzt Hergenröther ein Fragezeichen hinter den Einsatz der serbischen Centerin. Bis Sonntag will Hergenröther eine gute Trainingswoche absolviert haben. Das Hauptaugenmerk liege auf dem Zusammenspiel. Es gehe darum, sich auch ohne Vorgaben besser kennenzulernen, erklärt der Trainer auch die anstehende Arbeit bis zum ersten Spiel nach der Winterpause.

Quelle: Pforzheimer Kurier vom 15.12.2017
  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe