Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOR
liga-molten

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-rutronik
  • logo aok
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

Sterne mit Hammerlos im Pokal

Schwerer hätte es für Head-Coach Christian Hergenröther und seine Sterne nicht kommen können. Bei der gestrigen Pokalauslosung bescherte die Losfee den Rutronik Stars ein Auswärtsspiel beim Titelverteidiger TSV Wasserburg.

Damit gehen die „Wasserburger Festspiele“ nach dem verlorenen Pokalfinale und der gewonnenen Meisterschaft gleich zu Beginn der neuen Saison weiter. Denn bereits nach dem nun ausgelosten Pokalspiel (22./23.9) treffen die Sterne auch im ersten Meisterschaftsspiel auf den TSV Wasserburg, dieses findet dann aber im Rahmen des DBBL Season-Opening in der heimischen Speiterlinghalle statt.

Während in Keltern mit Christian Hergenröther Konstanz auf der Trainerposition herrscht, startet der TSV Wasserburg dem Vernehmen nach mit der ehemaligen Sterne-Spielerin Sidney Parsons als Head-Coach in die neue Saison. Beide Teams werden zur neuen Saison mit stark verändertem Personal antreten. Keltern blieben von der Meister-mannschaft mit Jasmine Thomas, Linn Schüler, Marina Markovic und Lina Pikciute lediglich vier Spielerinnen erhalten. Neu in Keltern sind auf der Aufbauposition die Nationalspielerinnen Emma Stach (Deutschland) und Renata Pudlakova (Tschechien) sowie die Shooting Guards Marta Tudanca (Spanien) und die litauische Nationalspielerin Mante Kvederaviciute. Unter dem Korb soll neben Lina Pikciute vor allem die aus Nördlingen kommende Kim Pierre-Louis für Action sorgen. Die beiden weiteren Center-Positionen bekleiden Marina Markovic sowie die montenegrische Nationalspielerin Kristina Rakovic. Auch bei Wasserburg hat sich neben der Änderung auf der Kommandobrücke ebenfalls einiges getan. So blieben mit Laura Hebecker und Nachwuchsspielerin Sophie Perner lediglich zwei Spielerinnen erhalten. Neben Aufbauspielerin Jennifer Schlott aus Nördlingen sorgen vor allem die Verpflichtungen der beiden deutschen Nationalspielerinnen Svenja Brunckhorst und Leonie Fiebich für Aufsehen in der Liga. Man darf also gespannt sein, was die reaktivierte  „Kaderplanerin“ Gaby Brei in den nächsten Wochen noch alles aus dem Hut zaubern wird. 

Für Kelterns Head-Coach Christian Hergenröther kommt der hammerharte Saisonauftakt sehr ungelegen. „Der Focus unserer Vorbereitung war auf den Ligastart am 28.9 ausgelegt. Nun sind wir schon eine Woche früher gefordert, was die Steuerung der Vorbereitung natürlich komplizierter macht“ so Hergenröther. Das dies nicht ganz einfach ist, zeigte auch schon die letztjährige zweite Pokalrunde gegen Saarlouis, die ebenfalls vor der Saison ausgetragen wurde und kein basketballerischer Leckerbissen war. „Wir müssen aus dieser Situation das Beste machen und trotz der kurzen Vorbereitungszeit optimal vorbereitet sein“ so Hergenröther abschließend.

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-rutronik
  • logo aok
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe