LIGA-SPONSOREN
liga-birmoserliga-iceliga-moltenliga-dbbl2

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo-koehler
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

Junge Sterne auch im Spitzenspiel siegreich

So langsam wird es unheimlich rund um die jungen Sterne.

Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen den MTV Stuttgart haben die Jungen Sterne von Coach Christian Hergenröther alle 8 bisherigen Saisonspiele gewonnen und sind als Aufsteiger souveräner Tabellenführer der Regionalliga Südwest. Am kommenden Wochenende sind Marina Steidl & Co. spielfrei, danach müssen Sie am 29.11 in Möhringen antreten.

Nach sieben erfolgreichen Saisonspielen fieberten die Sterne seit Tagen dem Spitzenspiel gegen den MTV Stuttgart entgegen. Der MTV gilt nach den getätigten Verstärkungen für diese Saison zusammen mit PS Karlsruhe als TOP-Favorit auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. DBBL.

Die Jungen Sterne starteten mit einem lupenreinen Dreier von Leonie Elbert ins Spiel. Bis zur 3. Minute war das Spiel ausgeglichen, bis die Sterne sich mit einem 8-2 Lauf zum 14:5 erstmals leicht absetzen konnten. Als die Stuttgarterinnen zu dieser Phase nur 2 ihrer 6 Freiwürfe nutzten, bauten die Sterne den Vorsprung auf 20:6 aus. Zum Ende des ersten Viertels konnte der MTV durch zwei schnelle Korberfolge auf 24:14 verkürzen.

Auch das zweite Viertel gewannen die Sterne souverän mit 16:11. Es war das Viertel von Team-Captain Marina Steidl, die im zweiten Viertel 9 ihrer insgesamt 25 Punkte erzielen konnte. Somit ging man mit einer komfortablen 15-Punkte Führung in die zweite Halbzeit. Die Sterne konnten auch nach der Pause ihren Vorsprung verteidigen. Leonie Elbert glänzte zu Beginn des Viertels und erzielte 6 Punkte in Folge. Bei den Gästen sorgte vor allem Josipa Simic dafür, dass die Gäste im Spiel blieben. Am Ende erzielte Sie alleine 24 der 66 Gästepunkte.

Die Sterne ließen nun nichts mehr anbrennen und verteidigten Ihre Führung bis zur 33. Minute souverän. Doch dann schlichen sich unverständliche Schwächen ins Sterne Spiel, und ein 0:8 Lauf der Gäste ließ die Sterne noch einmal zittern. Nur noch 7 Punkte Vorsprung. Simic verkürzte mit einem verwandelten Freiwurf 2 Minuten vor Schluss auf 60:66. Nun waren es Andrea Kohlhaas und Marina Steidl die mit zwei Dreiern für die Entscheidung zu Gunsten der Sterne sorgten.

Am Ende war Coach Christian Hergenröther mit dem Auftritt seines Team sehr zufrieden. Leider konnte er aufgrund des engen Spielstandes seine Einsatzzeiten nicht wie gewünscht verteilen. Doch im Zuge des Erfolges dürfte dies zu verschmerzen sein. Beim nächsten Spiel kann es wieder ganz anders aussehen.

 

GSK : MTV Stuttgart 80:66 (24:14, 16:11, 18:18 und 22:23)

Marina Steidl (25), Andrea Kohlhaas (12), Leonie Elbert (15), Ayse Demirtas (8), Shanice Watson (5), Saskia Drapa, Noelle Kolbe, Larissa Walther, Melissa Abenia, Aileen Eberle (5) und Danielle Mauldin (10).

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo-koehler
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Copyright © 2009-2016 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe