Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LIGA-SPONSOREN
liga-birmoserliga-iceliga-moltenliga-dbbl2

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding

TSV Berghausen - GS Keltern III 56 : 57

Die Sterne fanden zu Beginn überhaupt nicht in die Partie. Berghausen nutzte die Defense-Schwäche gnadenlos aus, auch die Offense von Keltern glich eher einer Winterdepression.

Fünf lange Minuten blieben die 8 Punkte von Keltern an der Anzeigetafel stehen, während Berghausen mit ihrem robusten Spiel 20 Punkte einfahren konnte. Im zweiten Viertel zog Berghausen weiter davon, teilweise betrug der Vorsprung 17 Punkte. Zu allem Frust standen auch die beiden Schiedsrichter mehr aus Seiten der Einheimischen, pfiffen jede Kleinigkeit bei Keltern.

Zur Halbzeitpause (31:20) fand Coach Watson wohl die richtigen Worte, stellte taktisch um und motivierte seine Mannschaft angesichts der 11 Punkte Rückstand. Zwar schmolz der Punkterückstand nur wenig, die zahlreichen Kelterner Fans hatten auf einmal aber das Gefühl, dass da eine ganz andere Mannschaft auf dem Feld steht. Die Defense stand auch bei den Rebounds, Pia Gross und Luisa Breunig gewannen fast jeden Zweikampf unterm Korb und zwangen so Berghausen zu Distanzwürfen. Als Selena Straub und Shanice Watson acht hintereinander folgende Freiwürfe verwandeln konnten, schmolz der Vorsprung von Berghausen auf 9 Punkte (38:47).

Dramatik dann im letzten Viertel. Zuerst traf Shanice Watson mit zwei Dreiern und Pia Gross. Als Shanice Watson in der 33. Minute per Freiwurf zum 47:47 Ausgleich und in der gleichen Minute Selena Straub einen Dreier in der Reuse versenkte, ging Keltern erstmals in Führung. Berghausen gab aber nicht auf, kämpfte sich wieder heran und führte 44 Sekunden vor Ende mit 56:55. Mit zwei von 4 möglichen Freiwürfen führten die Sterne mit einem Punkt Vorsprung. Nach einem missglücktem Wurfversuch in den letzten 5 Sekunden startete Berghausen den letzten Angriff.

Wurf von außen, der Ball tanzt zweimal auf dem Kelterner Ring und fällt heraus: Luisa Breunig schnappt sich den Rebound und das Spiel ist aus! Riesenjubel bei den Sternen, während bei Berghausen die Tränen fließen.

Das komplette Sterneteam bewies eine Riesenmoral in einer Partie zweier gleichwertiger Mannschaften und hatte das glückliche Ende für sich. Erfreulich auch das geglückte Comeback der langen verletzten Aileen Eberle.

Es spielten:

Luisa Breunig (2 P.), Aileen Eberle (5), Lorena Gauss, Lena Gehring, Pia Gross (12), Sarah Müller (2), Vanessa Uhl, Selena Straub (11), Larissa Walther (2), Shanice Watson (23).

  • logo-sparkasse
  • logo-swp
  • logo-pzmedien
  • logo-lotto
  • logo-hummingbird
  • logo-rutronik
  • logo-dak
  • logo eps
  • logo-ensinger
  • logo-foeller
  • logo-spalding
Fußball Club Nöttingen 1957 e.V.
- Abteilung Basketball -
Gleiwitzer Straße 28
75196 Remchingen
Tel. 0 72 32 / 30 13 16
Fax. 0 72 32 / 30 13 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rutronik-stars-keltern.de

Impresssum       Datenschutz

Copyright © 2018 Grüner Stern Keltern
Gestaltung und Programmierung: www.kroenerdesign.de - Die Werbeagentur für Pforzheim und Karlsruhe